Tagespflege

"Haus am Hofgarten"

Unser Neubau "Haus am Hofgarten" beinhaltet eine Tagespflegeeinrichtung und eine Demenzwohngemeinschaft. In der Tagespflege können bis zu zwölf Tagesgäste mit Pflegeeinstufung und den verschiedensten Krankheitsbilden aufgenommen und stunden- oder tageweise betreut werden. Die Einrichtung ist nicht an ein Heim angeschlossen und hat somit einen solitären Charakter. Ein Verbleib über Nacht ist vorgesehen. Pflegende Angehörige werden entlastet oder unterstützt und können auch einmal eine Auszeit nehmen. Da die Unterbringung im Heim oft nicht den Vorstellungen der pflegenden Angehörigen entspricht, enstand die Idee zur Gründung einer Demenz-Wohngemeinschaft. Den Mietern soll in einer solchen WG die Möglichkeiten geboten werden, anders als im Heim, ihr Leben möglichst selbstbestimmt mit Unterstützung durch Angehörige und Betreuer sozial vernetzt fortzuführen. Der Tagesablauf orientiert sich dabei am normalen Leben und die WG-Mitglieder sollen an den täglichen Verrichtungen des Alltags - wie dem Kochen - beteiligt werden.

Im Erdgeschoss des neuen Gebäudes befinden sich Beratungsräume und Zimmer für die Betreuungskraft der Demenz-Wohngemeinschaft. Das ganze erste Obergeschoss steht mit 114 qm den drei Personen dieser WG zur Verfügung. Im zweiten OG und im DG wird die Tagespflege für 12 Personen untergebracht. Das ganze Gebäude ist rollstuhlgerecht und verfügt über einen Aufzug.

Das "Haus am Hofgarten" wird unterstützt und gefördert durch das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familien, Frauen und Senioren des Landes Baden-Württemberg.

k img 5717

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gefördert aus Mitteln der ARD-Fernsehlotterie "Ein Platz an der Sonne".

k ard fernsehlotterie logo

 

 

 

 

Zusatzinformationen oder Bereichsnavigation